WIG

Heavy Equipment:

Fronius Magic Wave 5000

Fronius Magic Wave 3000

Light Equipment:

Triton 220 AC/DC

PicoTIG 180 DC

WIG Prozeß:

Das Wolfram-Inertgas-Schweißverfahren kurz WIG/ TIG ist ein Schweißverfahren bei dem mit einer nicht abschmelzenden Wolframelektrode ein Lichtbogen unter Schutzgasatmosphäre erzeugt wird. Es kommt sowohl Wechselstrom AC als auch Gleichstrom DC  zum Einsatz. Als Schutzgase werden Argon (Ar), Helium (He), Argon-Helium (ArHe) und Argon-Helium-Wasserstoffgemische (ArHeH) verwendet. Der Schweißzusatzwerkstoff wird von Hand extern eingebracht. Das Verfahren zeichnet sich durch höchste Nahtqualität bei sämtlichen Werkstoffen mit dünnsten bis mittleren Werkstoffquerschnitten aus.

Hauptanwendungsbereiche für dieses Verfahren sind Metallbau, KfZ, Automotive, Luft-/Raumfahrt, Medizische Geräte, Klima- und Kältetechnik, Rohrleitungsbau und vieles mehr…

Bei diesem Verfahren setzt Weldicon auf modernste Technologien und reizt die Grenzen der Schweißtechnik für die Kunden aus.

Das WIG-Schweißverfahren stellt höchste Anforderungen an den Schweißer, da es ein hohes Maß an Hand-Augen-Koordination vorausetzt. Auch hier können mit den heutigen Möglichkeiten höhere Schweißgeschwindigeiten erzielt werden, jedoch orientiert sich das Verfahren nicht an höchsten Schweißgeschwindigkeiten, sondern an höchster Schweißnahtqualität, wodurch eine Nacharbeit der Schweißverbindung meist entfällt.

Die Möglichkeiten der Schweißstromquellen der heutigen Zeit werden oftmals unterschätzt.

Durch WELICON werden alle verfügbaren Funktionen ausgereizt um die Ergebnisse für die jeweilige Schweißaufgabe der Kunden zu erzielen.

WELDICON bietet das „Pareto Optimum“ zwischen Kosten, Qualität und Fertigungszeiten.